Donnerstag, 8. Dezember 2016, 16:59 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Khaolak-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MX5-Fahrerin

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Bielefeld

1

Donnerstag, 15. März 2007, 15:38

Orchideen nach Hause mitnehmen?

Hallo!

Ich bin zur Zeit in Khao Lak (schoen, dass ich das gleich anbringen konnte :D) und habe gestern auf dem Wochenmarkt von Bang Niang einen Blumenhaendler gesehen, der auch kleine und grossse Orchideen verkauft, landestypisch in Kokosnussfasern verwurzelt.

Nun meine Frage: Darf ich diese Pflanzen eigentlich nach Deutschland einfuehren? Oder gibt es Probleme wg. der Wurzeln? Es handelt sich m. E. nicht um eine besondere, geschuetzte Art, sondern um ein ganz normale Zuchtpflanze.

Auf dem Markt hatten wir Touristen eine internationale Diskussion ohne Ergebnis. Ist hier jemand schlauer?

Vielen Dank schon mal!

Dschai

Fortgeschrittener

2

Donnerstag, 15. März 2007, 16:31

@ MX5-Fahrerin,
Hallo, habe auf dem Rückflug eine Frau gesehen die saß vor mir im Flieger, die hatte einen riesen Pott mit ner Orchedee bei sich...
Denke das dürfte kein Problem sein, versuch es doch einfach mal...und sag uns bitte bescheid damit wir auch welche mit nach Hause nehmen können....

Gruß Dschai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dschai« (15. März 2007, 16:32)


Boris

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Wohnort: Hamburg

Beruf: Kfm. Angest.

3

Donnerstag, 15. März 2007, 19:04

Hi,
ich denke mal wenn es sich nicht um geschützte Arten handelt, dürfte die Einfuhr kein Problem sein. Allerdings weiss nicht jeder Zöllner welche Arten nun geschützt sind und welche nicht, Du musst also zumindest mit Fragen rechnn.
Das Hauptproblem liegt meines Erachtens aber im Transport. Die trockene Luft im Flugzeug, dann der Temperaturschock un ein völlig anderes Klima bei der Ankunft in Deutschland... ich weiss nicht so recht.
Es wäre doch ärgerlich wenn Du Dir die Mühe machst die Orchide mit zu schlppen und nach 2 Tagen krepiert sie Dir zu hause ? So sehr ich Deinen Wunsch verstehen kann, aber ich persönlich würde davon abraten...

dodo

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: wien

4

Donnerstag, 15. März 2007, 19:36

Hallo
also ich habe bis jetzt immer Orchideen aus Thailand mitgenommen, jedoch nicht die mit Wurzeln sondern diese "Packungen" die es am Flughafen gibt. Hatte damit bis heuer kein Problem.
Als wir dieses Jahr zurückkamen nahm mir ein übereifriger Zöllner meine Blumen ab X(.
Er erklärte mir die Einfuhr sei nicht erlaubt, da in Pflanzen Schädlinge und sonstiges Ungeziefer sein könnte,..... bla bla bla. Man müsse auch vorher die Einfuhrbestimmungen lesen usw.
OK, habe ich sie ihm gegeben mit dem Vorsatz vom nächsten Urlaub wieder welche mitzunehmen. Diesmal im Gepäck und nicht offen. :P
Ich weiß nicht wie die Einfuhrbestimmungen in Deutschland sind (kenne ja nicht mal die unseren :D) aber ich denke die sind sicher ähnlich.
Also, wenn Blumen mitnehmen dann verpackt und nicht offensichtlich.
Sicher ist sicher ;)
dodo

Dschai

Fortgeschrittener

5

Donnerstag, 15. März 2007, 19:46

@ dodo, der Zöllner wollt die bestimmt für seine Holde haben.... ;)

dodo

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: wien

6

Donnerstag, 15. März 2007, 19:50

@dschai

Na, die Idee kam mir natürlich auch, also habe ich sie selber sozusagen "entsorgt". Habe die Schachtel auf den Boden gelegt und bin draufgestiegen.....so hat auch sein Weiberl keine Freude mehr damit :D
dodo

7

Donnerstag, 15. März 2007, 20:08

Hi,

das was Bodo schrieb ist richtig. Die Einfuhr von Blumen birgt Risiken wie Ungeziefer und und andere Untermieter. Alles mit Wurzelwerk und Erde ist verboten einzuführen, da sich das Ungeziefer hier in Europa ausbreiten könnte und zu einer Plage werden kann, Schädlingsbefall, Erntevernichtung etc.... Ich habe mal einen Bericht im Tv gesehen, da ging es um den Import von Orchideen, die werden einer richtigen Prozedur unterzogen und vom Labor getestet, dass sie auch ja frei von Schädlingen sind, wenn nicht wird alles vernichtet. Thailand ist der größte Exporteur von Orchideen.

Grüße
Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich sein - ist der Weg. Buddha

spicy

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Wohnort: Nähe Speyer und Thung Kamin

8

Sonntag, 18. März 2007, 13:07

Flaschen!

Die Orchideen gibt es auch in Flaschen. Kein Witz(palim, palim ;) )
Meine bessere Hälfte hat 2 davon "importiert". Die gibt es sogar in Souvenirshops oder Orchideen Züchtungen. In einer Flasche befinden sich meist 4...5 Pflanzen.
Das sind etwa solche Flaschen, wie die kleinen Thai-Whisky Flaschen. Oben ist ein Verschluß drauf. In dieser Packung lassen sich die Pflanzen prima transportieren. Die Sache mit der Einfuhr ist natürlich mindestens eine Grauzone. Was so täglich auf dem Wege der Wareneinfuhr zu uns ins Land kommt, stellt m.E. eine vielfach größere Gefahr dar, als das kleine Volumen in der Flasche. Viele Schädlinge haben in unseren Breiten keine Überlebenschance.

Hinweis zum Öffnen der Flaschen wenn die Pflanzen groß genug sind.
Man tränke einen dicken Wollfaden mit Brennspiritus oder einer anderen brennbaren Flüssigkeit.
Den Faden legt man in einer Höhe von etwa 2,5cm um die Flasche und zündet ihn an.
Dabei hält man die Flasche seitlich und dreht langsam, damit sie an der Stelle, wo der Faden anliegt, rundum schön heiß wird. Das macht man etwa 20 Sekunden.
Nun taucht man die Flasche senkrecht in bereitgestelltes kaltes Wasser. Ein leises Knacken zeugt vom Erfolg der Aktion.
Allen einen tollen Urlaub!

MX5-Fahrerin

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Bielefeld

9

Sonntag, 18. März 2007, 15:15

Flaschenloesung

Hallo!

Die Loesung mit der Pflanzenflasche erscheint mir die einfachste und praktikabelste, auch wenn zumindest die Pflanzen im Supermarkt nicht sooo fut aussehen..

Ausserdem habe ich zwischenzeitlich festgestellt, dass meine Reisetaschen bedrohlich voll werden, dank der vielen Einkaeufe ;) ich werde also mal sehen, ob ich ein paar huebsche Flaschen im Gartenmarkt finde.

Danke fuer die hilfreichen Hinweise!

Muecke

Profi

Beiträge: 818

Wohnort: Brühl

Beruf: Beamter

10

Montag, 19. März 2007, 08:26

Wenn ich hier durch die deutschen Gartencenter laufe, werde ich vom Angebot an Orchideen förmlich erschlagen. Also, warum soll ich sie einführen, wenn ich ich sie hier kaufen kann?
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. ( Tucholsky )

maexw

Fortgeschrittener

Beiträge: 326

Wohnort: Berlin

11

Montag, 19. März 2007, 09:36

Mücke:

die gleiche Frage lag mir eigentlich auch auf der Zunge: warum das Risiko eingehen, dass die Pflanzen den Transport nicht durchhalten, beim Zoll konfisziert werden oder interessante neue Schädlinge mitbringen, wenn es zuhause (zugegebenermassen etwas teurere) Pflanzen im Gartencenter um die Ecke gibt.

MfG Maex
You can tune a program, but you can't tune a fish


Muecke

Profi

Beiträge: 818

Wohnort: Brühl

Beruf: Beamter

12

Montag, 19. März 2007, 10:00

Wieso teuer? zwischen 5 und 20 Euro liegt die Preisspanne.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. ( Tucholsky )

13

Montag, 19. März 2007, 12:36

Hi,

muß Muecke recht geben, denn man bekommt die Orchideen hier schon recht günstig und die sind auch unser Klima gewöhnt. Ich kaufe sie mir auch hier und bei uns bekommt man abgeblühte , ausgewachsene Orchideen schon für 2,50. Die Pflänzchen in der Flasche haben auch noch keine Blüten und die Aufzucht ist auch schwierig durch den Klimawechsel etc.

Gruß
Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich sein - ist der Weg. Buddha

Dschai

Fortgeschrittener

14

Montag, 19. März 2007, 12:45

Zitat

Original von dodo
@dschai

Na, die Idee kam mir natürlich auch, also habe ich sie selber sozusagen "entsorgt". Habe die Schachtel auf den Boden gelegt und bin draufgestiegen.....so hat auch sein Weiberl keine Freude mehr damit :D
dodo


Genau das hätt ich auch gemacht!!!!
URL=http://www.lachmeister.de][/URL]

Gruß Dschai

spicy

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Wohnort: Nähe Speyer und Thung Kamin

15

Montag, 19. März 2007, 12:53

Stimmt

Stimmt schon. Meine harmonische Ehefrau hatte halt gelegentlich das Gefühl, eine ganz bestimmte Sorte hier noch nieee gesehen zu haben :D
Mir hätte die Variante "hier kaufen" auch besser gefallen...
»spicy« hat folgende Bilder angehängt:
  • dsc00987.jpg
  • dsc00997.jpg
  • dsc01002.jpg
  • dsc01003.jpg
Allen einen tollen Urlaub!

Margit

unregistriert

16

Montag, 19. März 2007, 14:05

@Dschai,
@Dodo,
Die Arme Blume X(

dodo

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: wien

17

Montag, 19. März 2007, 20:45

@margit

hab eh geheult ......danach ;(
dodo

nelly

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Wohnort: Wien

18

Dienstag, 20. März 2007, 10:34

zum Thema orchideen importieren möchte ich eines sagen ...

invitro-Orchis, also die dinger in flaschen, können problemlos nach Deutschland, aber nicht nach Österreich, eingeführt werden; für D braucht man weder CITES noch Phyto, sofern die flaschen schimmelfrei und nicht geöffnet sind; Ö verlangt beides, kriegt man als normalsterblicher aber seltenst. Lebende Pflanzen - seien es auch nur abgeschnittene Rispen oder auch Orchis mit Wurzeln - dürfen nur mit den entsprechenden Dokumenten und Importbescheinigungen (ausgestellt von Deutschland VOR der Abreise und von Thailand VOR der Heimreise) eingeführt werden - nach Österreich überhaupt nicht; die Bescheinigungen sind jedoch meist recht teuer und vorallem zeitaufwändig, daher werden sie gerne umgangen. Ich würde so eine Umgehung jedoch nicht empfehlen! Es ist schon vorgekommen, dass nicht nur die Flaschen oder Rispen bei der Einreise vom Zoll abgenommen wurden - auch empfindliche Strafen sind durchaus möglich! Also bitte: es gibt für 0815-Orchideenliebhaber genug Züchter in Deutschland, wo man diesselben Orchis kaufen kann (denn die meisten Orhcis kommen aus Thailand, werden in Holland aufgezogen und dann nach Deutschland verkauft); das Risiko und der Aufwand in-vitros in unseren Breiten großzuziehen ist für "Ungeübte" zu groß und um den Verlust hätt man sich bei uns schon ein erwachsenes Exemplar kaufen können! ;)

Und sollte ein echter Freak wirklich was mitbringen wollen empfehle ich immer den Transport im Großgepäck! Flaschen gut einpacken damit ihnen nix passiert und daheim sofort ausflaschen! die Orchis halten die paar Stunden Kühle aus. Aber niemals im handgepäck!
Und für Österreicher zahlt es sich aus über Deutschland zu fliegen, denn dann kommt man aus einem EU-Staat ... ;)
lg Nelly

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nelly« (20. März 2007, 10:37)


spicy

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Wohnort: Nähe Speyer und Thung Kamin

19

Dienstag, 10. Juli 2007, 11:41

Nachtrag

Wie vor einiger Zeit berichtet, haben wir kleine Orchideen in einer Flasche importiert.

Trotzdem meine bessere Hälfte eigentlich den "grünen Daumen" hat, betrachte ich jetzt den Versuch als nicht geglückt. Wir haben hier eine Menge Orchideen und die scheinen sich auch pudelwohl zu fühlen. Sie blühen immer wieder prächtig.

Die kleinen Pflänzchen aus der Flasche wurden umgepflanzt und wollten trotz Pflege nicht recht wachsen. Sie bieten jetzt ein trauriges Bild.

Daher meine Überzeugung: Genießt die wunderschönen Blumen im Herkunftsland und kauft Orchideen hier. Wenn es die herrlichen Blüten hier nicht alle gibt, nicht so schlimm. Das ist doch ein prima Anreiz, ab und zu mal eine Reise zu machen.
Allen einen tollen Urlaub!